Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Clearance –

Circular Economy Approach to River pollution

by Agricultural Nutrients with use of Carbon-storing Ecosystems

 

Von 2017 bis 2020 untersuchen WissenschaftlerInnen aus Warschau (Projektkoordinator), Aarhus, Berlin, Greifswald und Nijmegen Nutzungsmöglichkeiten von Feuchtgebiets-Randzonen für eine Kreislaufwirtschaft die Wasserreinigung und Naturschutz, Nährstoffwiederverwendung und landwirtschaftlicher Nutzung von Flusseinzugsgebieten berücksichtigt. Dazu wird in Clearance an drei Flussgebieten in Dänemark, Deutschland und Polen geforscht, inklusive der Durchführung von Stakeholder Workshops. CLEARANCE bietet u.a. die Möglichkeit den Greifswalder Ansatz der Paludikultur im Kontext von Feuchtgebiets-Randzonen weiter zu verfolgen wie auch die Forschung zu Ethik und Innovation für eine nachhaltigere Entwicklung.

 

Aktuelles

 

Vom 3.-5. September findet in Heidelberg die ISIRC 2018 statt. Dr. Ziegler organisiert den Stream „Sustainability & Social Innovation“. Beiträge zu nachhaltigkeitsorientieren Innovationen wie Paludikultur sind ausdrücklich willkommen. Zum Call for Papers geht es hier.  Am 12. September findet in Brüssel unser erster Stakeholder Workshop statt. Weitere Informationen dazu hier.

 

Der Beitrag von GETIDOS

 

1. [in Arbeitspaket 5] Da das Konzept einer Kreislaufwirtschaft mit zahlreichen Bewertungsfragen einhergeht, hier im Blick auf den Umgang mit Wasser („Water Valuation“), tragen wir zum Projekt einen Baustein bei, der die philosophische Diskussion von Werten (intrinsisch, instrumentell und relational) aufgreift und mit Fokus auf die Nutzung von Feuchtgebiets-Randzonen näher analysiert. Da diese Bewertung und der Weg zu einer Kreislaufwirtschaft einerseits Innovationsmöglichkeiten bietet („Paludikultur“), andererseits deshalb aber auch vorhersagbar zu Interessenkonflikten und Wertdiskussionen führt, soll die Erfahrung mit sozial-ökologisch orientierten Innovationsprozessen im Wassersektor herangezogen werden, um diese im späteren Verlauf des Projekts für die Entwicklung von praktischen Empfehlungen einfließen lassen zu können.

2. [Leitung Arbeitspaket 6] Im Arbeitspakt wird eine Extended-social-grid-model-Analyse durchgeführt. Diese Herangehensweise wurde für Innovationsprozesse mit sozial-ökologischer Zielsetzung entwickelt. Mit Hilfe leitfadengestützter Interviews werden Netzwerke, Institutionen und mentale Modelle („cognitive frames“) des angestrebten Wandelprozesses genauer untersucht. Soziale und politische Barrieren und Möglichkeiten für die Schaffung von Feuchtgebieten als Pufferzonen mit Paludikultur werden so detailliert sichtbar. Die Analyse wird ergänzt um einen Survey zu ökonomischen Instrumenten für Feuchtgebis-Randzonen auf europäischer und nationaler Ebene, erstellt von unserem Partner Bundeskontaktstelle Wasser, sowie drei regionalen sowie einem EU-Level Stakeholder Workshop.

3. Einbindung des Projekts in die Lehre am Institut. Weiter Informationen dazu hier

 

Zur Projekt-Homepage: CLEARANCE

 

Publikationen

 

Einführende Literatur zu den oben genannten Arbeitspaketen 5 und 6:

 

Nicholls, Alex  und Rafael Ziegler (2014): An Extended Social Grid model for the Study of Marginalization Processes and Social Innovation. CRESSI Working Paper Nr. 2 online.


Ziegler, Rafael, and Lilin Kerschbaumer. 2016. “Wasserethik.” In Handbuch Umweltethik, edited by Konrad Ott, Jan Dierks, and Lieske Voget-Kleschin, 256–61. Stuttgart: J.B. Metzler (Pre-Print).

 

 

Funding

 

ERA-NET Cofund WaterWorks2015 Call. This ERA-NET is an integral part of the 2016 Joint Activities developed by the Water Challenges for a Changing World Joint Programme Initiative (Water JPI).

 

Aktuelles Twitter

 


12.9. Clearance Workshop Brüssel

23.4. Hinweis: Bildet Zukunft - Woche der Nachhaltigkeit in der Lehre

13.4.2018 Deadline CfP Social Innovation and Sustainability

9.2.2018 Air beneath their wings Documentary online

26.1.2018 CrESSI-Konferenz in Oxford

24.1.2018 Zukunftssalon München Buchvorstellung

19.1.-21-1 3. Berliner Flussfilmfest

15.12.2017 Webinar Agency, Autonomy & Social Innovation

7.12.2017 Buch Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen

14.10.2017 1. Ryck-Tag Greifswald

SoSe 2017 River Swimming Experience

15.7.2017 Deadline Anmeldung Wild River Camp

9.7.2017 Europäischer Flussbadetag - Big Jump

11.6.2017 GETIDOS beim Umweltfestival Berlin

Mai 2017 Special Issue Social Innovation and the Capability Approach

9. Mai 2017: Gewässerpädagogisches Netzwerktreffen Berlin

März 2017: Buch Global Water Ethics - Towards a global ethics charter

20.-22.1.2017 Wild and Scenic Film Festival, 2nd Berlin edition

9.1.2017  New research: Tackling Marginalisation through Social Innovation?

22.11.23.11.2016 1. European Social Innovation Policy Forum

24.10.2016 Travelguide to a river - jetzt hier erhältlich

5.-7.9.2016 Keynote @ ISIRC 2016 Glasgow

6.7.-12.7.2016 Sensing the City - Youth River Action Camp, Berlin

30.6.2016 VL Rafael Ziegler, Wer zur Quelle will, muß gegen den Strom schwimmen. SI & Mitgestaltung von Wandel

3.6.2016 Vortrag L'eau et les rêves (en 2016). Nacht der Ideen, Institut Francais

21.4.2016  VL Jana Gebauer,  Breaking the cycle of feeling stagnant - Die transformative Rolle von Unternehmen im Postwachstum

April 2016 Social Entrepreneurship in the Water Sector  - now also as a paperback

1.4.2016 Deadline Abstracts for economic underpinings of social innovation @ ISIRC 2016

20-22.1.2016 Wild & Scenic River Film Festival, Moviemento Berlin

18.11. Economic underpinnings of social innovation session @ SI Vienna

Big Jump Challenge 15 - Small acts of concrete solidarity. Report online

16.10.15 Flussparlament in Berlin

15.10.15 Call for Papers Special Issue Social Innovation

6.10.15 Webinar Municipal Housing in Vienna

6.-8.9.2015  Special Session @ ISIRC 2015 Yorck

20.7. Getting on track for the future - the case for climate neutrality

13.7. 2015 European Rivers Parliament, Brussels

23.-25.7.15. WaterEthics @ ISEE 2015 Kiel

7.5.15: Moving water messages

5. 5.15:  Call for Papers Special Session Economic underpinnings of social innovation

15.4. Eröffnung der Ringvorlesung Nachhaltigkeit am Krupp-Kolleg

24.-27.3.15  WassErleben Berlin

Meldet Euren Jump für die Big Jump Challenge bis zum 22.3.2015 an!

19.2.15 Flussgebietsmanagement 2.0 Hannover

30.1.15 GETIDOS @ThinkShop des Laboratorio Expo

GETIDOS Newsletter 1/201

15.10.2014 Join new Technology, Innovation and Design Group

09.10.2014: GETIDOS-Book-Launch

Archiv

 

 Follow GETIDOS on Twitter